Portemonaie aussenNach 8 Jahren mit einem Portemonaie aus LKW-Plane von Freitag war ich diesem riesen Trum überdrüssig und schaute mich nach einer kleinen, leichten Alternative um. Da die Freitag Sachen ja einfach unverwüstlich sind, wurde die alte Geldbörse nicht entsorgt sondern einfach weg gelegt.

Nach einiger Recherche und dem betrachten von gefühlt hundert Kickstarter Projekten bin ich über die Cuban Fibre Wallet aus Hong Kong gestolpert. Das besondere ist hier das Material: Cuban Fibre, ein Textil dass ansonsten bei High-Tech Segeln verwendet wird. Es ist sehr leicht und sehr reißfest. Klang gut. Also habe ich mir ein Model direkt beim Designer in Hong Kong bestellt. Nach wenigen Wochen landete das Pakte beim Zoll und wurde mir nach langem Warten in der leeren Amtsstube ohne weiteres übergeben.

Portemonaie innenDas Portemonaie wiegt leer weniger als 20g. Es bietet zwei Fächer für Geldscheine und 6 + 2 Fächer für Karten, die auch gut doppelt belegt werden können. Münzen nimmt die nicht auf. Diese wandern bei mir in die Hosentasche und dann später ins Sparschwein. Ich habe die Wallet mit 7 Karten, einigen Visitenkarten, Monatskarte, Perso und Führerschein gefüllt. Durch den geringen Platz wird man auch nicht verleitet, dass Portemonaie unnötig mit alten Kassenbons und sonstigem Unrat zu füllen.

Cuban Hybrid Wallet Limited Edition
Gewicht: 27g
Preis: 65$
—> Picharpak Workshop